Hochzeitfeier Corona NRW Hochzeit feiern Corona Feier erlaubt möglich Köln Bonn Düsseldorf

Wie ist der aktuelle Stand bezüglich der Hochzeitsfeiern mit Party im Land NRW.

Hier erfahrt ihr es in kompaktester Form (Stand 17.08.2021)

Sind private Feiern wie Hochzeiten oder Geburtstage wieder erlaubt und was muss bei der Planung beachtet werden.

Die wichtigsten Regeln im Überblick
Es gibt nur noch einen Inzidenzwert, der das Greifen von strengeren Maßnahmen auslöst, den Inzidenzwert 35. Andere Inzidenzwerte aus vorherigen Fassungen der Coronaschutzverordnung und damit auch die vier bisherigen Inzidenzstufen entfallen. Da der Wert von 35 landesweit aktuell erreicht ist, greift folgende Regelung ab dem 20.08.2021 bis vorerst 17.09.2021.

Generell gilt für alle öffentlichen und privaten Veranstaltungen ( also auch Hochzeiten) mit Party: Zur Feier dürfen nur Geimpfte, Genesene oder Getestete. WICHTIG: Ein Schnelltest (Bürgertest) / Antigen-Schnelltest reicht NICHT aus. Es muss ein PCR-Test vorgelegt werden. Dafür entfällt bei diesen Veranstaltungen die Maskenpflicht.

Schulpflichtige Kinder und Jugendliche mit Schülerausweis gelten aufgrund ihrer Teilnahme anden verbindlichen Schultestungen als getestete Personen. Kinder bis zum Schuleintritt sind ohne Vornahme eines Coronatests getesteten Personen gleichgestellt. Somit entfallen auch die PCR-Tests bei diesen beiden Personengruppen

Die Regelungen werden täglich von der Landesregierung nach Impfgeschehen, Auslastung der Intensivbetten in Krankenhäusern  und Inzidenzkennzahlen neu bewertet und abgeändert werden.

Hier kann die aktuelle Verordnung heruntergeladen werden.

——————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————–

 

 

 Stand vor dem 17.08.2021

Inzidenzstufe 0, die bei einer 7-Tage-Inzidenz von höchstens 10 vorliegt, dürfen

Partys unter 50 Personen (auch Immunisierte) im Innen und Außenbereich ohne Auflagen stattfinden. Bei Partys über 50 Personen müssen nur die nicht immunisierten Personen einen offiziellen Schnelltest aus deinem Testzentrum vorweisen. Für die Feier gibt es keine weiteren Auflagen, also keine Mindestabständ, keine Maskenpflicht, kein Mindestpersonenzahl. Sollte an acht aufeinanderfolgenden Tagen der Inzidenzwert über 10 liegen, gilt die Inzidenzstufe 1 mit dem übernächsten Tag. Sollte der Inzidenzwert innerhalb der 8 Tage einmalig unter 10 liegen, beginnt der 8-Tageszeitraum wieder von vorne.

Inzidenzstufe 1, die bei einer 7-Tage-Inzidenz von über 10, aber höchstens 35 vorliegt,

Private Partys sind im Innenberech bis 50 Personen ohne Auflagen möglich. Immunisierte werden nicht mitgezählt. Nicht immunisierte Personen müssen einen anerkannten PCR Test vorweisen, es ist eine einfache Rückverfolgbarkeit (z.B. Kontaktliste) sicherzustellen. Sollte an acht aufeinanderfolgenden Kalendertagen der Inzidenzwert über 35 liegen, gilt am übernächsten Tag die Inzidenzstufe 2.

Ab Inzidenzstufe 2 dürfen keine Hochzeiten mit Party  stattfinden. (Sonderregelung siehe unten)

Die Zuordnung zu einer niedrigeren Inzidenzstufe erfolgt, wenn der jeweilige Grenzwert an fünf aufeinanderfolgenden Kalendertagen unterschritten wird, mit Wirkung für den übernächsten Tag.

Ausnahmen: Nur wenn ein nicht lokal begrenzter und dynamischer Anstieg vorliegt, kann das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales diese Frist mit gesonderter Begründung auf bis zu drei Tage verkürzen.

Die Kornscheune gehört zum Rhein-Erftkreis. Den aktuellen Inzidenzwert erfahrt ihr hier

Aktuell wurde die Stufe 3 aufgehofen und kann nur vereinzelt  bei erheblichen lokalen Infektionsgeschehen in Kraft treten.

SONDERREGELUNG: Das MAGS NRW hat aktuell die Landkreise informiert, Hochzeiten mit Sondergenehmigungen zu erlauben. Es ist jedoch notwendig, dass ihr euch kurzfristig beim Ordnungsamt/Gesundheitsamt eine Genehmigung einholt, diese wird nach meiner Erfahrung am gleichen Tag erteilt. Hier ist die Info vom MAGS zum downloaden

Tendenziell ist davon auszugehen, dass ab dem 19.08. 21, wenn die aktuelle Verordnung außer Kraft tritt, Hochzeiten mit Tanz und Party für Geimpfte und Genesene möglich sind. Es werden jedoch bei den Tests nicht mehr die kostenlosen Bürgertest akzeptiert, sondern nur noch die PCR Tests (so wird es aktuell in BW und Niedersachsen gehandhabt)

 

 

 HIER könnt ihr Euch den akutellen Inzidenzwert (NRW) anschauen. Liegt der Kreis noch über einem Inzidenzwert von 35,  könnt ihr HIER schauen, wann der Inzidenzwert vorraussichtlich erreicht wird.

Neu ist, dass Kinder unter 14 Jahren zur normalen Personengruppe gezählt werden. Berücksichtigt dies entsprechend, da zum jetzigen Zeitpunkt Kinderimpfungen noch nicht zugelassen sind und wenn ja, diese wohl erst als letzte Impfgruppe hinzukommen.

Neu ist auch, dass vollständig Geimpfte ( die zweite Impfung muss 14 Tage her sein oder bei einer genesenen Person die nur eine Impfdosis erhält) und Genesene NICHT zu der Personengruppe hinzugezählt werden. Damit kann sich die Gesamtzahl der Personen deutlich erhöhen.  Als genesen gilt, wer frühestens 28 Tage nach einem PCR, PoC-PCR positiv getestet wurde und gilt maximal für 6 Monate. Danach gilt man nicht mehr als Genesene/r) Ein Nachweis als Genesene/r zu zählen ist entweder über

  • PCR-Befund eines Labors
  • PCR-Befund einer Ärztin/eines Arztes
  • PCR-Befund einer Teststelle bzw. eines Testzentrums
  • ärztliches Attest (sofern dieses Angaben zu Testart (PCR) und Testdatum enthält)
  • die Absonderungsbescheinigung (sofern diese Angaben zu Testart (PCR) und Test-/Meldedatum enthält)
  • weitere Bescheinigungen von Behörden (sofern diese Angaben zu Testart (PCR) und Test-/Meldedatum enthalten)

NICHT als Nachweisdokument anerkannt werden beispielsweise:

  • ein Antigenschnelltestnachweis
  • Absonderungsbescheinigungen, die keine Angaben zu Testart und/oder Test-/Meldedatum enthalten
  • Antikörpernachweise
  • Krankheitsatteste

Externe Hochzeitsdienstleister wie z.B. Fotografen oder DJs (sofern nicht genesen/geimpft) zählen nicht zu den Gästen und müssen somit bei der Planung nicht berücksichtigt werden, genauso wie Servicemitarbeiter der Location oder des Caterers da diese „einrichtungsbezogen“ tätig sind.

Alle Gäste AUSSER vollständig Geimpfte, Genesene und Kinder die noch nicht im schulpflichtigen Alter sind, müssen einen negativen Coronatest vorweisen, der nicht älter ist als 48 Stunden. Dieser muss von einer der in der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung vorgesehenen Teststellen schriftlich oder digital bestätigt werden (Negativtestnachweis)

Aufgrund der Rückverfolgbarkeit muss eine Gästeliste mit allen Namen, Adressen und Telefonnr./Email angelegt werden.

Eine einzelne Beantragung über die Genehmigung einer Feier entfällt.

Alle Angaben wurden von mir aus verschiedenen offiziellen Webseiten des Landes NRW, der neuen Coronaschutzverordnung auf schriftliche Nachfrage beim Land NRW erstellt. Ich hoffe und wünsche es sowohl den Brautpaaren, den Hochzeitsdienstleistern und den Eventlocations, dass wir mit diesen Regelungen so langsam wieder das machen können uns lange Zeit verwehrt geblieben ist. Bleibt gesund und vor allem zuversichtlich.

 

Hochzeit Corona NRW Hochzeitsfeier NRW Köln erlaubt?